Exkursion zu den Ford-Werken

image_pdfimage_print

Am 3.5.2016 waren vier Informatikkurse der EF und Q1, insgesamt 53 Schülerinnen und Schüler bei den Ford-Werken in Köln.
Nach der Anfahrt mit dem Bus erhielten die Schülerinnen und Schülern zunächst ein Überblick über die Bedeutung der Informatik bei Ford. Die meisten Aspekte lassen sich so oder ähnlich in allen größeren Unternehmen wieder finden.

Danach  berichteten verschiedene Mitarbeiter  aus unterschiedlichen Bereichen der IT und mit verschiedenen Werdegängen (Mathematik, Informatik, Maschinenbau, Physik und Wirtschaftsinformatik) über ihren Berufsalltag und stellten sich den Fragen der Schülerinnen. Schließlich informierte eine Mitarbeiterin der Ausbildungsabteilung über das Duale Studium und das Bewerbungsverfahren bei den Ford-Werken.

Ford Fiesta, Rohbau, Ford Werk Koeln-Niehl   ---   Foto: FORD/F.Stark
Ford Fiesta, Rohbau, Ford Werk Koeln-Niehl — Foto: FORD/F.Stark

Dann ging es mit einer kleinen Bahn zur Betriebsführung. Nach einem Einstiegsfilm zur Geschichte von Ford, dem Werk in Köln und der Produktion sind wir durch die Produktionshallen gefahren. Wir konnten den Produktionsprozess vom Blech bis zum fertigen Auto ansehen. An vielen Stellen wurden Roboter eingesetzt, zum Beispiel zum präzisen Setzen von Schweißpunkten. Wir haben aber auch viel Interessantes über Logistik, Hochregallager, Just-in-time- und Just-in-Sequence-Produktion erfahren. Auf diese Weise konnten wir gut nachvollziehen, wie aus vielen Einzelteilen in präzise aufeinander abgestimmten und oft hochautomatisierten Schritten ein faszinierender Alltagsgegenstand entsteht.

A. Kersting

Der Förderverein bezuschusste übernahm ein Teil der Kosten für diese Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.