Baustart für das Fabritz Lab

Auch wenn wir uns hier ein wenig mit fremden Federn schmücken – die kontinuierliche Begleitung und finanzielle Unterstützung des Fabritz Lab, die aktuell über einen Zeitraum von mehreren Jahren vierstellige Beträge zusagt, ist in den vergangenen Monaten eine Schwerpunktinvestition des Fördervereins gewesen, um den Bereich MINT am Fabritianum durch die Einrichtung eines eigenen Labors für experimentierfreudige Schüler weiter zu profilieren.

Umso freuen wir uns über die Baueröffnung am 11.02.2020 durch den Krefelder Oberbürgermeister Meyer, hier gemeinsam mit Herrn Mühle und Frau Zöllner.




Neue Ausstattung für den Technikraum

Dringend erforderlich: Der Förderverein finanzierte die Anschaffung neuer Geräte.

Nach vielen Jahren des Gebrauchs mussten im Technikraum eine ganze Reihe von Maschinen und Werkzeugen ausgemustert werden, weil sie nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen entsprachen.

Um weiterhin das Fach Technik im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 unterrichten zu können, musste der Technikraum daher dringend neu ausgestattet werden. Der Förderverein finanzierte die Anschaffung folgender Geräte:

• Tischkreissäge
• Tellerschleifer
• Standbohrmaschine
• Lötkolben mit Ständer
• Laubsäge-Set
• Ziehklingen
• Akkubohrer
• weitere Werkzeuge und Hilfsmittel
• Aufstockung der Schülerschränke

Somit steht im Technikraum nun eine moderne Grundausstattung zur Verfügung, die einen differenzierten und praxisorientierten Unterricht ermöglicht, wobei das Werken mit unterschiedlichen Materialien, wie Holz, Metall oder Kunststoff, sowie das Anwenden verschiedenster Techniken erlernt werden kann, darunter Produktionstechnik, Maschinentechnik, Energietechnik, Elektrizitätslehre und Elektronik, Technisches Zeichnen und Informationstechnik.

Außer im Differenzierungsbereich der Klassen 8 und 9 wird der Technikraum auch im MINT-Bereich genutzt und steht allen anderen Fachschaften bei Bedarf zur Verfügung.
(SJH)