Lehrerschulung Reanimation

Im März fand für mehr als dreißig Lehrer des Fabritianum eine professionelle Schulung durch die Firma Wallmeyer GmbH, Dortmund statt.

Der plötzliche Herztod ist in den meisten Fällen Folge einer koronaren Herzerkrankung, kann aber auch bei jungen Menschen aufgrund angeborener,nicht bekannter Herzerkrankungen oder Reizleitungsstörungen oder im Rahmen von Herzmuskelentzündungen auftreten. Wichtigste Maßnahmen beim plötzlichen Herztod sind die Wiederbelebungsmaßnahmen durch Laien vor Ort und die Defibrillation (mit Elektroschockgerät).

Im März fand für mehr als dreißig Lehrer des Fabritianum eine vierstündige professionelle Schulungsmaßnahme durch die Firma Wallmeyer GmbH, Dortmund statt. Bei diesem Seminar wurde sowohl theoretisches Wissen vermittelt, als auch in kleinen Gruppen praktische Reanimationsmaßnahmen und der Umgang mit dem – in der Sporthalle des Fabritz vorhandenen- Defibrillator erprobt.

Wir danken Herrn Dr. Recker für die großzügige Unterstützung und Organisation dieses Gesundheits- und Präventionsprojektes an der Schule. Ein herzliches Dankeschön gilt auch den engagierten Lehrern, die die Veranstaltung angeregt und daran teilgenommen haben, sowie Herrn Keppner, der für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt hat.